Dr. Gal und Allen John

Offizielle Partnerschaft mit Golf-Pro Allen John

Weltmeister & Olympiasieger der Gehörlosen Allen John ist neuer Markenbotschafter der 5-Sterne Praxis Dr. Gal

Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft und wünschen Allen viel Erfolg auf der Profi-Tour! ⛳️

Hier geht es zu Allen’s Story: http://team-sma.com/allenjohn/

Allen, langjähriger Leistungsträger der 1. Herrenmannschaft des Golf Club St. Leon-Rot, war bereits von 2011 bis 2013 Golfprofi, er musste allerdings damals seine Karriere aufgrund einer Verletzung abrupt beenden.

Er ließ sich re-amateurisieren und machte eine Ausbildung zum Sport- und Fitness Kaufmann im Golf Club St. Leon-Rot, die er als Landesbester in Baden-Württemberg abgeschlossen hat.

Erst ab 2015 durfte er als Amateur wieder bei Wettkämpfen antreten und tat dies sehr erfolgreich.

Allen, der von Geburt an ein Hörvermögen von nur 5% hat, wurde 2016 Weltmeister der Gehörlosen Golfer und gewann 2017 die Goldmedaille bei den Deaflympics, der Olympiade der Gehörlosen.

Im vergangenen Jahr konnte er als Amateur ein Turnier auf der Pro Golf Tour gewinnen und führte die 1. Herrenmannschaft des GC SLR ins Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga.

Das Highlight 2018 war sein zweiter Platz bei der "Porsche European Open" (European Tour), wo er einige Top-Stars der Szene wie Patrick Reed und Bryson DeChambeau hinter sich lassen konnte.

Im September letzten Jahres vertrat Allen zudem als einer von drei Spielern Deutschland bei der Weltmeisterschaft der Amateure (Eisenhower Trophy).

Vor seinem Wechsel ins Profilager im Dezember 2018 war Allen der beste Deutsche in der Weltrangliste der Amateure auf Rang 25 und in der Europäischen Rangliste auf Platz 7.

Bei der European Tour Qualifying School im November 2018 konnte er sich eine Spielberechtigung für die Challenge Tour (2. Liga Europas) erkämpfen und wird nun in 2019 sowohl auf der Pro Golf Tour, Challenge Tour und hoffentlich bei den deutschen European Tour Turnieren antreten.

 


Katharina Lenz Jubilaeum

Jubiläum: Katharina Lenz ist seit 10 Jahren Teil unseres Teams

Dieses Jahr steht in unserer Praxis ein ganz besonderes Jubiläum an:

Seit 10 Jahren ist unsere liebe Mitarbeiterin Katharina Lenz Teil unseres Teams. Sie ist Leiterin der Implantologie/ Prothetik, aber wir können auch in allen anderen Belangen immer auf ihre Unterstützung zählen. Und auch für unsere Patienten ist sie unabkömmlich.

Auf diesem Weg wünschen wir ihr auch für die nächsten 10 Jahre nur das Beste.

Vielen Dank, Frau Lenz, für Ihre Treue und Ihr Engagement. Wir sind froh, dass Sie Teil unseres Teams sind!

 

Katharina Lenz Jubilaeum


Wir wünschen Ihnen eine frohe Weihnachtszeit!

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

Weihnachtszeit ist auch Schlemmerzeit. Daher gilt: Zähneputzen ist nach dem Genuss von süßen Leckereien wie Lebkuchen, Stollen und Weihnachtsplätzchen besonders wichtig, um Ihre Zahngesundheit sicherzustellen. Wenn Sie zweimal täglich Zähne putzen, dann können Sie Ihr Weihnachtsgebäck ohne Reue genießen.

Auch wir haben unsere Praxis in weihnachtliche Stimmung gebracht und wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit.


Dr. Jos Gal absolviert in 2018 das Curriculum Gutachtertraining zum Sachverständigen

Fälle zu beurteilen ist etwas ganz anderes als Fälle zu behandeln.

Der Gutachter muss sein Fallwissen aus schriftlichen Unterlagen und Sachmitteln gewinnen, ebenso aus der körperlichen Befundung.
Bei der Bewertung von Fällen vor dem Richter spielt die wissenschaftliche Evidenz genauso eine Rolle wird der Begriff „lege artis“.
Ein Gutachter sollte auch wissen, wie Richter bzw. die Vertragspartner der Versicherungen denken und über die gesellschaftliche Bedeutung seines Handelns aufgeklärt sein.

Dr. Jos Gal hat mit dem Absolvieren des Curriculums Gutachtertraining die eigene gutachterliche Tätigkeit optimiert und weiter professionalisiert, seine Tätigkeiten auf diesem Gebiet werden sich in Zukunft rein auf Gerichts- und Privatgutachten beschränken.


Dr. Jos Gal

Dr. Gal privat - persönliche Einblicke in das Leben und den Werdegang des Implantologen

Herr Dr. Gal, Sie feiern nächstes Jahr (2019) Ihr 20-jähriges Berufsjubiläum. Warum wollten Sie Zahnarzt werden?

Da mein Vater bereits Zahnarzt war, wurde mir dieser Berufswunsch quasi in die Wiege gelegt. Von Kindesbeinen an wuchs ich mit dem Berufsbild des Zahnarztes auf, und bereits früh war mein Interesse an der Zahngesundheit und -ästhetik geweckt. Nach meinem Studium, 1992-1999 in Heidelberg, war dann nach ein paar Jahren praktischer Tätigkeiten im In- und Ausland klar, dass ich in die väterliche Praxis einsteigen würde - obwohl mich mein Vater nie dazu aufgefordert oder gedrängt hatte. Dies geschah dann im Jahr 2003. Danach habe ich eine neue Praxis im selben Ort gebaut und 2005 eröffnet, die heutige 5-Sterne-Praxis. Mein Vater wurde dann 2008 – nach fast 40 Jahren zahnärztlicher Tätigkeit – mit einer riesigen Feier ("Die Oscar-Nacht") in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet, und ihm wurde für sein Lebenswerk ein Ehrenpreis vom damaligen Innenminister des Landes Baden-Württemberg, Heribert Rech, verliehen. Ich habe die Praxis gerne übernommen, obwohl ich das eigentlich anfangs gar nicht wollte. Heute bin ich stolz darauf, sein Lebenswerk weiterzuführen, denn seit der Gründung 1986 hat er die Praxis mit viel Charakter und Persönlichkeit geführt. Er hat sich zeitlebens für seinen Beruf eingesetzt und war jüngeren Kollegen - so auch mir - stets ein Vorbild. Geradlinigkeit, Ehrlichkeit sowie ein durchweg vorbildlicher Einsatz für seine Patienten zeichnen seine Persönlichkeit aus. Ich bin mir bewusst, dass er die Messlatte damit hoch gelegt hat, aber das motiviert mich, unsere Zahnarzt-Praxis weiterhin nach bestem Wissen und Gewissen und mit einem hohen Qualitätsanspruch weiterzuführen.

Dr. Jos GalGibt es eine Erfahrung, die Sie während Ihres Studiums nachhaltig geprägt hat?

Besondere Erfahrungen während meines zahnmedizinischen Studiums an der Universität Heidelberg konnte ich 1998 während einer zahnärztlichen Entwicklungshilfe im Königreich Tonga in der Südsee sammeln. Das prägendste Erlebnis dort waren die unglaublich tollen Menschen, die ich während dieser Zeit kennenlernen durfte, und die Einfachheit der Gerätschaften und Materialien, mit der wir dort behandelt haben. Gleiches gilt für meinen Auslandsaufenthalt ein Jahr später an der Universität Tygerberg in der südafrikanischen Metropole Kapstadt, obwohl wir dort an der Klinik schon sehr viel mehr Möglichkeiten hatten. Solche unbezahlbaren Erfahrungen kann ich jungen Zahnmedizinern und jungen Menschen im Allgemeinen nur ans Herz legen.

Warum haben Sie sich auf die Implantologie spezialisiert?

Als Implantologe sind verschiedenste Fähigkeiten gefordert, sodass der Beruf mit jedem Patienten eine neue Herausforderung bietet. Zudem ist es ein schönes Gefühl, Menschen mit neuen festen Zähnen glücklich zu machen, am besten noch am gleichen Tag! Das Beste an meinem Beruf ist tatsächlich der Moment, wenn Patienten nach der Behandlung glückselig über ihre festen Zähne strahlen, wenn sie wieder Lebensqualität durch schmerzfreien Genuss der Mahlzeiten und schamfreies Lachen auf Fotos erhalten haben.

Sind Sie deshalb auch Fördermitglied der Deutschen Implantatstiftung?

Ja, das stimmt. Ich finde es wichtig, die medizinische Forschung auf diesem Gebiet zu unterstützen. Außerdem nehme ich auch selbst gerne an den Veranstaltungen teil, bei denen nicht nur die aktuellsten medizinischen Entwicklungen vorgestellt werden, sondern wir Ärzte uns auch untereinander und mit unseren Patienten austauschen können. Dass die Deutsche Implantatstiftung außerdem auch ehrenamtliche Tätigkeiten und Menschen mit besonderem sozialen Einsatz unterstützt, zeigt mir nur einmal mehr, wie bedeutend solche Stiftungen für unsere Gesellschaft sind.

  • Fördermitglied Deutsche Implantatstiftung (DIS): langfristige Unterstützung der Arbeit von Medizinern und von Menschen mit besonderem sozialem Einsatz. Mit den Stiftungserträgen werden Aufgaben erfüllt, für die es sonst nur wenig finanziellen Support oder Refinanzierung gibt. Haupteinsatzgebiete der Förderung sind die medizinische Forschung, Veranstaltungen zur Bekanntmachung der aktuellsten medizinischen Entwicklungen, der Austausch zwischen Ärzten und Patienten sowie ehrenamtliche Tätigkeiten.

Wann war Ihnen klar, dass Sie die Praxis Ihres Vaters in eine 5-Sterne-Praxis (für zertifizierte Service-Qualität) umwandeln möchten? Haben Sie mit einem solchen Erfolg gerechnet?

Eine erste Inspiration gab mir etwa um die Jahrtausendwende die Schönheitsklinik Wellness-Paradise Bad-Kreuznach, dort durfte ich meine ersten Erfahrungen als angestellter Zahnarzt machen. Das großzügige und vollklimatisierte Praxisambiente auf drei Stockwerken mit musikalisch untermalter Behandlungsatmosphäre und das gut geführte Team haben mich sehr beeindruckt und inspiriert, das Gleiche gilt für das Zahn-Zentrum in Bad Aibling/ Oberbayern. Auch dort durfte ich fast zwei Jahre arbeiten und wertvolle Erfahrungen sammeln. Das alles hat mich sehr beeindruckt und ich wollte meinen Patienten das gleiche Wohlfühlerlebnis bieten. Denn natürlich gibt es für viele Menschen schönere Anlässe als den Besuch beim Zahnharzt, aber wir möchten den Aufenthalt für unsere Patienten so angenehm wie möglich gestalten.

Warum sind Sie Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Implantologie und bei der Deutschen Gesellschaft für Orale Implantologie?

Auch in der Zahnmedizin wird heutzutage leider viel Schindluder getrieben, wie regelmäßig in den Medien berichtet wird. Auch ich habe schon Fälle erlebt, in denen schlecht gesetzte Implantate den Patienten Schmerzen und Ärger bei erheblichen Kosten verursacht haben. Daher ist es wichtig, darauf zu achten, dass der gewählte Zahnarzt Qualitätsnachweise liefern kann, weshalb ich Paten-Zahnarzt bei der DGOI und geprüfter Experte der Implantologie bei der DGI bin.

  • Paten-Zahnarzt DGOI: beraten Kollegen in Ihrer Region bei allen Fragen zur Implantologie, führen einen von der DGOI anerkannten Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
  • Geprüfter Experte der Implantologie (DGI): Curriculum Implantologie 9+2 oder andere von der DGI anerkannte Curricula, vier Jahre Erfahrung in der Implantologie, Verzeichnis von mindestens 200 inserierten Implantaten oder 70 implantologisch versorgten Kiefern mit entsprechender Erklärung, Verleihung des Zertifikates "Geprüfter Experte der Implantologie (DGI)" für die Dauer von fünf Jahren. Danach kann die Rezertifizierung beantragt werden.

Wie wichtig ist Ihnen ein sportlicher Ausgleich neben der Arbeit?

Sport ist für mich sehr wichtig, um neben der mental und handwerklich fordernden Arbeit einen körperlichen Ausgleich zu schaffen. So schaffte ich es 2001 in Evian (Frankreich), Tennis-Weltmeister der Ärzte zu werden. Zudem spiele ich mit großer Begeisterung und Leidenschaft Golf und schaffte es 2012 sogar zum Deutschen Meister im Golf-MIDS-Team in St. Leon-Rot. Ende 2017 bin ich in New York beim jährlichen Marathon mitgelaufen.

Was gefällt Ihnen besonders daran, die Möglichkeit zu haben, Ihr Wissen weitergeben zu können?

Schon mein Vater teilte sein Wissen und seine Erfahrungen als Zahnarzt mit mir und genauso gerne gebe ich nun meine Erfahrungen an jüngere Kollegen weiter. Seit 2015 bin ich Lehrbeauftragter für Implantologie der Firma Bredent Medical und außerdem Chef-Trainer Implantologie am Internationalen Fortbildungszentrum Implantologie in Nürnberg. Als World Member Leading Implant Centers habe ich zudem großes Interesse daran, mich auch selbst ständig weiterzubilden und meine fachliche Qualifikation somit stets auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand zu halten.

  • World Member Leading Implant Centers: Äußerst anspruchsvolle Aufnahmekriterien: Masterstudiengang erfolgreich absolviert oder die höchste Zertifizierungsstufe ihrer jeweiligen dentalen Fachgesellschaft erreicht zu haben. Ein eigens hierfür einberufener wissenschaftlicher Beirat überprüft jährlich, ob die Mitglieder diesen Aufnahmekriterien kontinuierlich standhalten. Durch Fortbildungen und Lehrtätigkeit muss jedes Mitglied nachweisen, seine fachliche Qualifikation ständig auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand gehalten zu haben.

Sie haben 2012 zusätzlich die Berater-Firma First Class Consulting gegründet. Was möchten Sie Ihren Kunden weitergeben?

Konkrete Anleitungen zur Praxisgründung und -führung, Qualitätskontrolle, Teamwork, Kommunikation, Service & Wartung, Corporate Identity sowie ethisches Marketing sind nur einige der Schwerpunktthemen, zu denen ich meine Kunden berate, vor allem junge Zahnärzte, die kurz vor der Gründung ihrer eigenen Praxis sind. Viele Zahnärzte haben wenig Erfahrung auf diesen Gebieten, und ich möchte, dass die Qualität unserer Zahnarztpraxen im gesamten Bundesgebiet besser wird. Daher habe ich mich zur Gründung meines Consulting-Unternehmens entschlossen und gehe dieser Tätigkeit mit Begeisterung nach.


Dr. Gal Weihnachten

Die Praxis Dr. Gal und Kollegen wünscht Ihnen eine frohe Weihnachtszeit

Weihnachtszeit ist Schlemmerzeit. Daher gilt: Zähneputzen ist nach dem Genuss von süßen Leckereien wie Lebkuchen, Stollen und Weihnachtsplätzchen besonders wichtig, um Ihre Zahngesundheit sicherzustellen. Wenn Sie zweimal täglich Zähne putzen, dann können Sie Ihr Weihnachtsgebäck ohne Reue genießen.

Auch wir haben unsere Praxis in weihnachtliche Stimmung gebracht und wünschen Ihnen frohe Festtage!

Dr. Gal Weihnachten Dr. Gal WeihnachtenDr. Gal WeihnachtenDr. Gal WeihnachtenDr. Gal WeihnachtenDr. Gal WeihnachtenDr. Gal WeihnachtenDr. Gal WeihnachtenDr. Gal WeihnachtenDr. Gal WeihnachtenDr. Gal Weihnachten


Dr. Gal Vortrag Singapur

Dr. Gal als Experte beim 4. Weltkongress der Oral- und Dentalmedizin in Singapur

Nach dem großen Erfolg in den letzten Jahren fand in diesem Jahr bereits der 4. Weltkongress der Oral- und Dentalmedizin vom 14. bis 16. November 2017 in Singapur statt.

Dieses jährliche Treffen bietet Zahnmedizinern, Biotechnologen, Pharmazeuten und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt die Möglichkeit, die neuesten Erkenntnisse der renommiertesten Forscher und Ärzte der Zahnmedizin kennenzulernen.

Das Programm deckt ein breites Spektrum verschiedenster medizinischer Themen ab, angefangen bei Krebserkrankungen im Mundraum über zahnmedizinische Technologien bis hin zu Mundchirurgie und oraler Chirurgie. Außerdem geht es darum, Strategien für Prävention und Kontrolle von Zahnerkrankungen zu entwickeln. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautete „Enjoying a Beautiful and Happy Live“.

Als einer der Experten stellte Dr. Jos Gal in einem multimedialen Vortrag seinem Fachpublikum das Konzept „SKY fast & fixed – Feste Zähne an einem Tag“ vor. In der Präsentation galt es, das Therapiekonzept kurz und prägnant auf den Punkt zu bringen. Dr. Gal stellte den klinischen Gebrauch von SKY fast & fixed eindrucksvoll vor und zeigte seinen Kollegen, wie Patienten mit kaputten Zähnen oder einem zahnlosen Kiefer in fünf einfachen Schritten zu neuen festen Zähnen an einem Tag gelangen. Außerdem gab er Impulse für die Marketing Integration des Systems im zahnärztlichen Arbeitsalltag.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg sowohl für Dr. Gal als auch für seine Kollegen aus aller Welt. Die Weltmetropole Singapur bildete den perfekten Rahmen für diese Vortragsreise. Anbei finden Sie einige Impressionen, die Dr. Gal von dieser Vortragsreise nach Deutschland mitgebracht hat:

Dr. Gal Vortrag Singapur
Dr. Gal Vortrag Singapur
Dr. Gal Vortrag Singapur
Dr. Gal Vortrag Singapur

SingapurMarina Bay Sands SingapurMarina Bay Sands SingapurSingapurSingapurSingapurMarina Bay Sands SingapurMarina Bay Sands Singapur


Region Bruchsal © fotolia / pure-life-pictures

Verbinden Sie Wellness für Ihre Zähne mit einem Aufenthalt in der Region Bruchsal

Weiße Zähne im neuen Prophylaxe-Studio in Ubstadt-Weiher

Seit Januar 2017 hat die 5-Sterne-Praxis Dr. Gal (für zertifizierte Service-Qualität) ein neues Prophylaxe-Studio „Black & Gold“. Patienten werden dort in einem außergewöhnlich stilvollen Wohlfühl-Ambiente willkommen geheißen und erleben Wellness für ihre Zähne. Das Behandlungsspektrum reicht von klassischen Vorsorge-Untersuchungen über die professionelle Zahnreinigung bis hin zu Zahn-Bleaching für strahlend weiße Zähne oder Zahnschmuck mit hochwertigen Swarovski-Kristallen.

Ganz gleich wofür Sie sich entscheiden – im Prophylaxe-Studio steht der Patient und sein Wohl im Mittelpunkt und insbesondere auf die Bedürfnisse von Angstpatienten wird einfühlsam und rücksichtsvoll eingegangen.
Modernste Methoden bei der Behandlung und Unterhaltungselektronik wie eine Videobrille – auf der Sie die neusten Blockbuster oder Filme zur Entspannung schauen können – sorgen für eine angenehme Zeit auf dem Zahnarztstuhl.

Was die Region Bruchsal außerhalb unserer Praxisräume zu bieten hat, erfahren Sie in unserem Beitrag, in dem wir Ihnen die schönsten Ausflugsziele vorstellen – mit ganz besonderen Tipps für Entdecker, für Genießer und für Aktive.

Region Bruchsal – mehr als nur Spargel

Die Stadt Bruchsal ist wohl in erster Linie als die Stadt mit dem größten Spargelmarkt Europas bekannt geworden. Aber die baden-württembergische Stadt, die nördlich von Karlsruhe gelegen ist, hat noch viel mehr zu bieten. Die Gemeinde liegt gleich an vier bedeutenden touristischen Straßen, die an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbeiführen, darunter beispielsweise die badische Spargelstraße. Zudem befindet sich in Bruchsal die Badische Landesbühne, sodass auch kulturell Interessierte etwas geboten bekommen.

Heidelberg

Nur knapp 30 km von Ubstadt-Weiher entfernt, hat Heidelberg wohl unbestritten eine der schönsten Altstädte Deutschlands zu bieten. Nicht umsonst ist sie auch bei internationalen Touristen als häufiger Zwischenstopp in Europa-Touren inkludiert. Warum also nicht Wellness für die Zähne mit einem Besuch in Heidelberg verbinden? Auf diese Weise kommen Körper und Geist voll und ganz auf ihre Kosten.

  • für Entdecker: Heidelberg hat eine der schönsten Altstädte Deutschlands. Zu besichtigen gibt es das Schloss sowie die historischen Gassen. Der Neckar lädt zu einer Schifffahrt ein.
  • für Genießer: Der Heidelberger Studentenkuß ist süßes Wahrzeichen der Stadt und ein beliebtes Souvenir. Das Originalrezept des Schokoladenkonfekts ist seit 1863 unverändert. Damals diente es zur heimlichen Übermittlung von verliebten Botschaften und Verehrungsbekundungen.
  • für Aktive: Auf der anderen Neckarseite liegt der Philosophenweg. Bei einem Spaziergang durch das ehemalige Weinberggebiet hat man einen tollen Blick auf die gesamte Altstadt.

Karlsruhe

Karlsruhe ist mit 300.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs. Die ehemalige Haupt- und Residenzstadt wurde 1715 gegründet und beherbergt seit 1950 den Sitz des Bundesgerichtshofs.

  • für Entdecker: Karlsruhe ist eine barocke Planstadt und mit seinem Fächer mit dem Schloss als Mittelpunkt einzigartig in Deutschland. Der Marktplatz bildet das Stadtzentrum, auf dem sich das Wahrzeichen von Karlsruhe befindet: die 1823 über der Gruft des Stadtgründers errichtete Pyramide, umgeben von Stadtkirche, Rathaus und Marktbrunnen.
  • für Genießer: Karlsruhe bietet verschiedenste süße Spezialitäten. Probieren Sie sich doch einfach durch die gesamte Auswahl an Leckereien und finden Sie Ihre liebste Süßigkeit, die Sie auch gleich als Mitbringsel für Ihre Freunde mitnehmen können.
  • für Aktive: Mit dem Segway durch die Stadt cruisen? In Karlsruhe kein Problem! Insgesamt drei verschiedene Touren stehen Besuchern zur Verfügung und nach einer kurzen Anweisung kann es direkt losgehen. Alternativ kann man auch eine Tour mit dem Scrooser buchen, einem modernen Tretroller, der durch extra breite Reifen und einen zusätzlichen Antrieb begeistert.

Domstadt Speyer

Speyer wurde von den Römern gegründet und ist eine der ältesten Städte Deutschlands. Seit 2015 trägt sie den Ehrentitel „Reformationsstadt Europas“, der der Stadt durch die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen Europas verliehen wurde.

  • für Entdecker: Wer Speyer hört, denkt wohl zuallererst an den Speyerer Dom, das wohl bekannteste Bauwerk der Stadt und zugleich UNESCO Weltkulturerbe. Einen Museumsbesuch der etwas anderen Art bieten das Sea Life und das Technik Museum, die sich besonders bei Kindern großer Beliebtheit erfreuen.
  • für Genießer: Wer sich nach einem Zahnarztbesuch bei Dr. Gal gerne noch mehr verwöhnen möchte, kann an einer kulinarischen Stadtführung teilnehmen, die ein 3-Gang-Menü mit typischem Sightseeing vereint.
  • für Aktive: Passagierfahrten mit Heißluftballons und Luftschiffen ab Speyer und im Rhein-Neckar-Kreis sind kurzfristig und das ganze Jahr über möglich und zeigen Ihnen die Stadt aus einer neuen Perspektive.

Kurort Bad Rappenau

Nur 45 km von Ubstadt-Weiher entfernt liegt der Kurort Bad Rappenau, eine moderne Kur- und Bäderstadt mit einer Saline zur Gewinnung von Salz und Sole.

  • für Entdecker: Das Wasserschloss wurde im Jahr 1601 anstelle einer alten Wasserburg durch Eberhard von Gemmingen fertiggestellt. Das Gebäude steht auf in die Erde gerammten Eichenbaumstämmen und ist teilweise von einem Schloss-See umgeben. Derzeit wird es für kulturelle Zwecke genutzt: im Schlosshof finden beispielsweise Theateraufführungen und Konzerte statt.
  • für Genießer: Neben einem wunderschönen Kurpark besticht die Stadt vor allem durch ihr Sole-Mineralbad, wo Sie Ihren Körper entspannen können und die natürliche heilende Wirkung des Natursolewassers in Verbindung mit wertvollen Mineralien genießen können.
  • für Aktive: Bad Rappenau bietet einen 4,5 km langen Inlineskater-Rundweg. Die Sportart steigert die konditionelle Fitness und fördert Kraft, Koordination und Beweglichkeit.

Neustadt an der Weinstraße

Am Mittelpunkt der deutschen Weinstraße liegt Neustadt an der Weinstraße, natürlich bekannt für seinen ausgezeichneten Wein

  • für Entdecker: Sehenswert ist der „Elwedritsche-Brunnen“, auf dem hühnerähnliche pfälzische Fabelwesen zu sehen sind.
  • für Genießer: Neustadt an der Weinstraße ist natürlich bekannt für seinen ausgezeichneten Wein. Jährlich findet hier das Deutsche Weinlesefest statt, bei dem in der Regel die Deutsche Weinkönigin gewählt wird.
  • für Aktive: Eine Wanderung auf einem der zahlreichen Pfade im Pfälzerwald gehört zum Pflichtprogramm, wenn man die Stadt mit ihren schönen Fachwerkhäusern besucht.

Landau in der Pfalz

Landau in der Pfalz haben Sie vielleicht noch als Ausrichter der Landesgartenschau 2015 im Hinterkopf, aber die Stadt hat noch mehr zu bieten als zahlreiche Parks rund um den Stadtkern.

  • für Entdecker: Ein Highlight der Stadt sind die Lunette 41, ein zum Teil wieder freigelegtes Netz aus unterirdischen Gängen aus dem 18. Jahrhundert.
  • für Genießer: Wem das Deutsche Weinlesefest in Neustadt an der Weinstraße nicht genug ist, der wird von Landau begeistert sein. Fast das ganze Jahr über finden hier zahlreiche Weinfeste statt. Gefeiert wird in idyllischen Winzerhöfen oder unter freiem Himmel. Dabei immer im Mittelpunkt des Geschehens: der geschmackvolle Wein!
  • für Aktive: Entdecken Sie die Stadt mittels Geocaching. Ein GPS-Gerät leitet Sie hierbei anhand von Koordinaten zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Französische Grenze

Für alle, die einen Zahnarztbesuch mit einem Frankreich-Trip verbinden möchten, ist unsere Praxis in Ubstadt-Weiher optimal gelegen. Mit dem Auto ist man in weniger als einer Stunde auf der anderen Seite der Grenze und kann dabei am Rhein entlangfahren.

  • für Entdecker: Die französische Stadt Straßburg besticht durch ihr kulturelles Angebot. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem das Gerberviertel „Kleinfrankreich“, die Gedeckten Brücken, das Vauban-Wehr, das Haus Kammerzell und das Liebfrauenmünster von Straßburg. Einen bequemen Überblick über die besonderen Bauwerke kann man sich während einer kommentierten Bootsfahrt auf dem Fluss Ill verschaffen.
  • für Genießer: Im Elsass erhält man typische Spezialitäten wie den berühmten Flammkuchen oder Coq au vin.
  • für Aktive: Rund 2000 Kilometer Fahrradweg verbinden das Elsass von Nord nach Süd und von den Vogesen bis an den Rhein. Die Vogesenüberquerung per Mountainbike ist ein Muss für leidenschaftliche Mountainbiker. Bei der Überquerung des Vogesenmassivs wechseln sich Gipfel, Gebirgsrücken, Hochalmen, Wälder und Täler ab. Die Pisten führen über 400 Kilometer durch ein Bergmassiv mit Mittelgebirgscharakter und mäßigen Steigungen. Zentrum für Mountainbike-Wanderungen ist das französische Städtchen La Petite Pierre, das vom französischen Verband für Fahrradtourismus (FFCT) ein Qualitätslabel erhalten hat.

Und was gibt’s sonst in der Region Bruchsal?

Unsere Städtevorschläge haben Sie noch nicht ganz überzeugt? Dann haben wir für Sie noch ganz spezielle Tipps:

  • für Entdecker: In weniger als zehn Minuten ist man von Ubstadt-Weiher zum Schloss Bruchsal gefahren, dem einzigen fürstbischöflichen Barockschloss am Oberrhein. Es besteht aus 50 Einzelgebäuden, die nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg nach dem Neuaufbau im Jahr 1975 wiedereröffnet wurden. Hingucker ist das Treppenhaus von Baumeister Balthasar Neumann, das als die „Krone aller Treppenhäuser des Barockstils“ bezeichnet wird und in seiner Konstellation einzigartig ist. Wem das Schloss alleine nicht reicht, der kann auch noch das Museum der Stadt Bruchsal und das Deutsche Musikautomaten-Museum besuchen, die ebenfalls in den Gebäuden untergebracht sind.
  • für Genießer: Ubstadt-Weiher liegt umgeben von Weinanbaugebieten. Was wäre da nicht naheliegender als in einem Weingut zu Abend zu essen?
  • für Aktive: In der Nähe von Ubstadt-Weiher liegen der Heidesee und der Hardtsee, die bei schönem Wetter zum Schwimmen und Entspannen einladen.
  • für Abenteurer: Sie wollten schon immer einmal selbst ausprobieren, wie es ist, über den Wolken zu schweben? In Bruchsal haben Sie die Möglichkeit, Schnupperflüge zu buchen. Sie fliegen mit einem Segelflugzeug oder einem Kleinflugzeug über Bruchsal und Umgebung und können den großartigen Ausblick genießen.

Und zu guter Letzt ein Veranstaltungstipp für Weinfreunde

Unser Veranstaltungstipp dieses Jahr sind die Weinwandertage in Ubstadt-Weiher am 26./27. August. Wandern Sie durch die malerische Landschaft und probieren Sie an mehreren Stationen Weine und leckere Speisen. Ergänzt wird das Angebot durch eine Künstlerausstellung.

 

Titelbild: Schloss Bruchsal © fotolia / pure-life-pictures


Die 5-Sterne Praxis erhält Empfehlungssiegel von Focus Gesundheit

Über diese Auszeichnung freuen wir uns besonders: Das Magazin Focus Gesundheit verleiht der
5-Sterne Praxis Dr. Gal und Kollegen das Empfehlungssiegel für Zahnärzte im Kreis Karlsruhe.

Focus Gesundheit Siegel Zahnarzt

Das Siegel „Empfohlener Arzt in der Region“ zeichnet seit 2017 niedergelassene Fachärzte und Zahnärzte aus, die in ihren Landkreisen in Ausbildung, Erfahrung und Renommee führend sind. Als Informationsgrundlage dient die Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit, ein umfassendes Verzeichnis aller niedergelassenen Ärzte und Zahnärzte. Das Siegel stützt sich auf evidenzbasierte Recherche-Methoden. Sie unterliegt den Qualitätskriterien und der internen Qualitätskontrolle nach ISO 9000 und das Recherche-Team überprüft die ausgezeichneten Ärzte weiterhin kontinuierlich. Dabei werden insbesondere folgende Kriterien berücksichtigt:

  • Empfehlung von anderen Zahnärzten und Kollegen
  • Dienstalter des behandelnden Zahnarztes
  • Fachgebietsbezeichnungen der jeweiligen Ärztekammer
  • Zusatzbezeichnungen entsprechend der Weiterbildungsordnung
  • Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP) – strukturierte Therapie für eine systematische Versorgung bei chronischen Erkrankungen
  • Gutachtertätigkeit des Zahnarztes in Zusammenarbeit mit dem Verein Medizinrechtsanwälte e.V.
  • Qualitätsmanagement in der Praxis
  • Mitgliedschaft/Funktionsträger in medizinisch-wissenschaftlicher Fachgesellschaft
  • Vortragstätigkeit des Zahnartzes oder des Praxisteams auf wissenschaftlich-medizinischen Tagungen oder Kongressen
  • Patientenservices, wie Erinnerungsservice oder Verkehrsanbindung der Praxis
  • Patientenzufriedenheit, erhoben über einen Fragebogen mit den Kategorien Organisation und Service, Erscheinungsbild, Personal, Arzt/Ärztin und der Frage, ob man die Praxis weiterempfehlen würde

Wir sind stolz, dass unsere Praxis die strengen Kriterien zur Siegelvergabe erfüllt und werden auch in der Zukunft dafür sorgen, dass unsere Patienten die 5-Sterne Praxis mit einem strahlenden Lächeln verlassen, damit wir der Auszeichnung weiterhin gerecht werden!


Prominenter Besuch in der Zahnarztpraxis Dr. Gal und Kollegen

Gestern Abend noch im TV bei Markus Lanz, heute bei uns: Kultmoderator Hugo Egon Balder am 15.02.17